Bad Blood

0
149
bad blood john carreyrou
kategorie: Buch
genre: Investigativer Journalismus
autor: John Carreyrou
verlag: DVA

Format: Hardcover mit Schutzumschlag: 400 Seiten
VÖ: 01.04.2019
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-421-04823-3
Kaufpreis: 24,00 €

Elizabeth Holmes, die Gründerin von Theranos, galt lange als der weibliche Steve Jobs. Das 19-jährige Start-up-Wunderkind versprach, mit ihrer Firma die Medizinindustrie zu revolutionieren. Ein einziger Tropfen Blut sollte reichen, um Blutbilder zu erstellen und Therapien zu steuern – eine Riesenhoffnung für Millionen Menschen und ein extrem lukratives Geschäft. Namhafte Investoren steckten Unsummen in das junge Unternehmen, bis es mit neun Milliarden Dollar am Markt kapitalisiert war. Es gab nur ein einziges Problem: Die Technologie hinter den schicken Apparaturen hat nie funktioniert. Pulitzer-Preisträger John Carreyrou kam diesem gigantischen Betrug auf die Spur und erzählt in seinem preisgekrönten Buch Bad Blood die packende Geschichte seiner Enthüllung.

Ich ging ziemlich ahnungslos an dieses Buch heran. Von dem Thema hatte ich noch nie was gehört und falls ich doch mal was in den Medien mitbekommen habe, so war das „unter ferner liefen“ und dann auch schon vergessen. So startete ich völlig unbedarft die erste Seite und las und las und las … In nur zwei Tagen hatte ich Bad Blood durchgelesen, es ließ mich fassungslos und kopfschüttelnd zurück. Von Betrug, Gier, Einschüchterung, Drohungen und grenzenloser Selbstüberschätzung ist alles – bis auf Mord – dabei … wie bei einem Mafia-Film aus Hollywood.

Bad Blood fesselt von der ersten Seite an, das Buch ist gut und flüssig geschrieben, nur mit den Namen kommt man mal schnell durcheinander, da so viele auftreten, aber dann auch gleich wieder verschwinden, so dass einem der Kopf brummt, bei der Durchflussrate an Mitarbeitern, die dieser Konzern hatte. Man wünscht sich die ganze Zeit, dass dieser unglaubliche Betrug endlich auffliegt und diese Hochstapler ihre gerechte Strafe bekommen. Außerdem fragt man sich beim Lesen zum einen, wie einfach und ungeniert Elizabeth Holmes sich, ohne mit der Wimper zu zucken, Millionen und Abermillionen an US-Dollar ergaunerte und zum anderen, wieso die Investoren nie eine genaue Bestandsaufnahme oder Untersuchung durchführten und sich immer und immer wieder vertrösten ließen, ohne je ein definitives Produkt zu erhalten.

Zum Autor: John Carreyrou hat an der Duke University studiert und arbeitet seit 1999 als investigativer Journalist beim Wall Street Journal mit Stationen in Brüssel, Paris und New York. 2013 und 2015 hat er den Pulitzer-Preis für seine Wirtschaftsreportagen gewonnen. Carreyrou hat den Theranos-Skandal im Wall Street Journal nach und nach enthüllt und dafür mehrere Journalistenpreise erhalten. Zusammen mit seiner Frau und drei Kindern lebt er in Brooklyn.

Wir verlosen drei Exemplare des Buchs! Einfach eine aussagekräftige Mail, warum gerade ihr das Buch gewinnen sollt, an win@reziportal.de und mit etwas Glück gehört ihr zu den Gewinnern!

Deine Meinung

Dein Kommentar
Bitte Name eingeben