Evers Box 2

0
71
evers box 2 horst evers
kategorie: Buch
genre: Humor
autor: Horst Evers
verlag: Random House Audio

Format: Live-Mitschnitt: 4 Audio-CDs (ca. 300 Minuten)
VÖ: 15.09.2014
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-8371-2759-1
Kaufpreis: 19,99 €

Was ist zu Horst Evers noch weiter zu sagen? Im Lande der Humorlosigkeit, leuchtet er leuchtturmgleich über die Niederungen hinaus, die so tief dem Niveau nach und peinlich in ewig gleich thematischen Banalitäten. Mit Horst das Kreativ, gegen das Kreatief, in Stellung gebracht ward, ohne auf die Laffen zu zielen, sie in Grund und Boden zu stampfen. In den Morast, in dem sie sich suhlen. Dieses allein durch Relativität geschafft wird. Hier seine Texte, respektive Lesungen, dort die RTL-Abschalt-Idiotie. Dafür gebührt Dank, in Form von Freude und die kommt ihm reichlich zu. Vielkehlig lacht das Auditorium begründet, wobei Letzteres extrem selten.

Unsinn wäre es hier das Thematische zu listen, es geht nicht um dies, es geht um das Abschweifen hiervon oder die Kombination jeweilig überspitzter Skurrilität, des an sich Alltäglichen. Jedoch das Alltägliche eben genauer begutachtend, ihm zu entlocken, so etwas wie „Wahrheit“, so Horst selber.

Die vier CDs kommen von drei Programmen her, eine ist Bonus. Jeweils Live-Auftritte des Schreibers, der sich in diesen auch als Leser erweist, nämlich als solch guter. Dessen merklich norddeutsches Understatement, mal so trocken wie der Keks zum britisch schwarzen Tee, mal mehr das Tönen der Stimme in Überironie hebend, es daraufhin gleich ins milde Spötteln, meist sehr selbstironisch, abzusenken. Dieses gern plaudernd auf das zurückkommt, was abgeschlossen schien, anknüpfend noch einen draufzusetzen, so dass auch der letzte sich freue, am Umweg der genommen, sich einmal im Kreis gedreht zu finden, schwindelnd vom Umblick in die Welt hinaus.

Diese Welt nun ist primär berlinerisch, jedoch auch jene der Reise, sowie der Fremde am Ende der Reise. Doch natürlich übertragbar das Erleben, denn Hinterhoferlebnisse und das Rauschende des Kneipenabends mögen international sein, wie auch das grundlegende Problem der Nachbarschaft. Horst Evers gibt uns an seinem Selbst, bzw. dessen öffentlicher Kunstfigurierung, ein Beispiel des Normalen, also der Norm, in ihrer Brechung, in ihrer Distanz zum Realen. Individualisierend das Leben, welches man an sich kennt. Zur Geschichte verdichtet, die winzig Romanhaftes presst, auf die Pointe hin, dieses sicher, dabei aber realistisch wertet und betrachtet, mit einer sehr sympathischen, lakonischen Art des amüsierten Schulterzuckens.

Wir hören, lachen und freuen uns über Wiedererkanntes. Über den wirklich wahren Horst. Und dieses CD-Paket. (4,5/5)

Wir verlosen ein Exemplar der Hörbuch-Box! Einfach eine aussagekräftige Mail, warum gerade ihr das Buch gewinnen sollt, an win@reziportal.de und mit etwas Glück gehört ihr zu den Gewinnern!

Deine Meinung

Dein Kommentar
Bitte Name eingeben